Das Projekt „Bildungspaket für Alle“ der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Plagwitzer Lernförderverein wurde gegründet, um die Möglichkeiten des Bildungspaketes zur Lernförderung für anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler umzusetzen.

Ziel ist es, allen Kindern und Jugendlichen gute Bildungschancen zu ermöglichen, ihnen beim Verstehen der Lernstoffe zu helfen und dort Unterstützung beim Lernen zu geben, wo sie benötigt wird.

Wer eine Förderung erhält, entscheiden die Lehrer der Schulen, da diese den Lernstand der Kinder und Jugendlichen genauestens feststellen können. In dem Projektrahmen kooperieren wir mit den Schulen, um dann die Förderung umzusetzen. Die Universität Leipzig stellt Lehramtsstudenten, die durch einen zertifizierten Workshop zu Lernförderern qualifiziert worden sind.

Unser Projekt wird geleitet von den Prinzipien der Gemeinnützigkeit: Schülerinnen und Schüler erhalten qualifizierten Förderunterricht, dessen Finanzierung die Gelder des Bildungspakets übernehmen. Gleichzeitig sammeln die Lehramtsstudenten Erfahrungen mit Behördengängen, der Zusammenarbeit mit Lehrkräften, dem Schreiben von Förderplänen und mit der Umsetzung von Förderunterricht. Die Universität stellt dabei das Qualitätsniveau des Förderunterrichtes sicher. Die angehenden Lehramtsstudenten sind Ansprechpartner für die Organisation des Förderunterrichts. Dieser findet entweder in den Schulen direkt oder in den Räumen des Plagwitzer Lernfördervereins statt.

Für weitere Informationen können Sie uns jederzeit per Mail kontaktieren - wenn Sie uns Ihre Telefonnummer hinterlassen, rufen wir schnellstmöglich zurück!